Facebook: Wie sinnvoll ist der Einsatz von Hashtags für Unternehmen?

Facebook ist für viele Unternehmen ein fester Bestandteil der Kommunikationsstrategie geworden. Die Social Media Plattform bietet die Möglichkeit, Beiträge mit Hashtags zu versehen. Wie sinnvoll der Einsatz von Hashtags auf Facebook ist, ist jedoch umstritten. Wir haben hier die wichtigsten Erkenntnisse für euch zusammengestellt.

Der Nutzen von Hashtags

Hashtags sind ein fester Bestandteil vieler Social Media Plattformen und dienen in erster Linie dazu, die große Menge der Beiträge zu organisieren. Genau genommen sind Hashtags nichts anderes als ein Schlagwort, das Beiträgen hinzugefügt wird, um die organische Reichweite zu erhöhen. Werden Wörter mit dem Rautezeichen („#“) versehen, kann der Post über diesen Begriff mithilfe der Suchfunktion gefunden werden.
Auf Facebook wurden Hashtags 2013 als Reaktion auf den Konkurrenz-Dienst Twitter eingeführt, haben sich jedoch nie wirklich etabliert. Während sich Hashtags auf Instagram und Twitter großer Beliebtheit erfreuen, sind sie auf Facebook wenig präsent. Dies liegt unter anderem an den unterschiedlichen Strukturen der Plattformen. Bei Twitter sind Posts auf 140 Zeichen begrenzt, sodass Hashtags häufig genutzt werden um den kurzen Beitrag in eine größere Diskussion einzubinden. Auch auf Instagram werden Hashtags als Ergänzung benutzt, um die Bilder in die Suchfunktion einbinden zu können. Facebook setzt sich in dieser Hinsicht von den anderen Plattformen ab, da die Nutzer deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten haben. Hinzu kommt, dass viele User die Suchfunktion von Facebook nicht nutzen, um nach Hashtags zu suchen, sondern eher um bestimmte Personen oder Unternehmen zu finden.

Hashtags auf Facebook

Verschiedene Studien sind unabhängig voneinander zu dem Ergebnis gekommen, dass Facebook-Beiträge ohne Hashtags den größten Effekt erzielen. Die Content-Marketing Plattform Buzzsumo hat eine Milliarde Posts von Unternehmen analysiert und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass bei Beiträgen ohne Hashtags die Interaktion im Durchschnitt 34% höher ist. Eine weitere Studie von Social Bakers ergab, dass die Interaktion mit zunehmender Anzahl von Hashtags sinkt. So hatte ein durchschnittlicher Post mit 1-2 Hasthags ca. 600 Interaktionen, während ein Post mit 10 oder mehr Hashtags weniger als 200 Interaktionen aufgewiesen hat. Werden zu viele Hashtags in den Text eingebunden, stört das den Lesefluss und führt zu weniger Interaktion.
Diese Studien zeigen, dass die Nutzung von Hashtags im Normalfall kontraproduktiv ist. Man sollte aber bedenken, dass es sich bei den Ergebnissen um Durchschnittswerte handelt und dass es durchaus Facebook-Seiten geben kann, bei denen die Verwendung von Hashtags sinnvoll ist. Richtet man sich beispielsweise an eine bestimmte Zielgruppe, die vom Durchschnitt abweicht, kann diese auch anders auf Posts reagieren. Deshalb ist es wichtig, zu der eigenen Firma passende Strategien und Inhalte zu entwickeln, deren Effektivität über Tools wie Facebook-Insights kontrolliert werden können.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Beiträge auf Facebook zwar über Hashtags gefunden werden können und so theoretisch die Reichweite erhöhen, die Beiträge aber in der Praxis deutlich weniger Interaktion erzielen. Entscheidet man sich für die Nutzung von Hashtags, sollte die Anzahl möglichst gering gehalten werden. Letztendlich muss jedes Unternehmen für sich selbst entscheiden, ob der Einsatz von Hashtags einen Mehrwert bietet.



Kommunikation. Events. Zukunft.

Das stärkste Mittel für ein erfolgreiches Emotional Branding ist die Live-Kommunikation. Hierbei stehen wir Ihnen gern zur Seite. Ob durch eine passende emotionsstarke Platzierung oder mit neuen Konzepten, die wir gerne individuell auf Ihre Marke oder Ihr Unternehmen zuschneiden. Wir stehen für intensive Momente, für Aha-Effekte und für phantasievolle Stories.

Begeistern wir gemeinsam Ihre Kunden und Mitarbeiter am Point of Interest – außergewöhnlich, Klar und Wertvoll. Kontaktieren Sie uns!

Autorin: Carolin Anbuhl
Foto: Pixabay

Teilen (siehe Datenschutzerklärung)
2018-04-17T12:26:31+00:0029. März 2018|Categories: Kommunikation|Tags: , , |