Schritt für Schritt lernt der mit Social Media unerprobte Veranstalter das Potenzial von Facebook-Werbekampagnen für seine Events kennen.
Statt Unmengen für plakatierte Wände auszugeben, gezielt die richtigen Leute ansprechen – mit der richtigen Strategie auf Social Media können Sie das ROI (Return on Investment) und damit die Anzahl verkaufter Tickets für Ihr Event maximieren. Facebook zählt rund 2 Milliarden aktive Nutzer, unter welchen sich gewiss auch Ihre Zielgruppe befindet. Der Schlüssel: Targeting (das Finden und Festlegen Ihrer Zielgruppe).

Grundlagen: Wie arbeitet Facebook?

Facebook möchte seinen Nutzern möglichst interessante Informationen bereitstellen. Daher misst die Social Media Plattform die Resonanz auf geschaltete Werbeanzeigen (durch Reaktionen wie Kommentare, Likes, Shares, Linkaufrufe) und vergibt eine Relevanzbewertung von 1-10 Punkten.
Es gilt: Je höher die Relevanzbewertung, desto niedriger der Preis für die Werbeanzeige.
Ziel einer erfolgreichen Event-Kampagne sollte daher sein den Targeting-Prozess zu optimieren und möglichst viele Reaktionen auf die Anzeige zu erhalten. So steigt die Relevanz und Sie zahlen weniger für Ihre Anzeige.

Das Facebook-Pixel

Für effektives Targeting ist die Nutzung eines Tracking-Pixels essentiell. Dabei handelt es sich um einen Codeschnipsel, der auf Ihrer Website implementiert wird. Dieser misst Reaktionen auf die Anzeige, die nach individuellen Kriterien festgelegt werden können. Üblich sind sogenannte Conversions, also „Umwandlungen“. Im Fall einer Event-Kampagne wäre eine erfolgreiche Conversion der Ticketkauf eines Facebook-Nutzers durch Ihre Anzeige.
Das Installieren des Facebook-Pixels ist einfach, wie genau erfahren Sie hier: https://www.facebook.com/business/help/952192354843755?id=1205376682832142

Kampagnenstruktur und Social Media

Das Ziel einer Event-Werbekampagne liegt auf der Hand: Ausverkaufte Tickets und prall gefüllte Hallen. Um das zu erreichen, ist es aber wichtig, die Kampagne als Prozess und nicht als einmalige Investition zu begreifen. Erstellen Sie mehrere Zielgruppen-Prototypen und testen Sie durch das Facebook-Pixel wie verschiedene Anzeigendesigns bei diesen ankommen. Es empfiehlt sich die gleiche Gruppe von Anzeigendesigns auf unterschiedliche Zielgruppen anzuwenden, sonst ist der Test nicht aussagekräftig. So bleiben sie auf dem Laufenden, können wenig beachtete Anzeigen abschalten und mehr Geld in vielversprechendere Zielgruppen investieren.

(Re)targeting: Potenzielle Käufer gewinnen mit Hilfe von Social Media Marketing

Bei Facebook handelt es sich in erster Linie um eine Social Media Plattform, die es den Menschen ermöglicht sich zu vernetzen. Interessenten haben daher meist beim ersten Kontakt mit der Werbeanzeige noch keine konkrete Kaufabsicht und können erst mit erneutem Kontakt zum Ticketkauf bewogen werden. Diese Wieder-Kontaktaufnahme von bereits Interessierten nennt man Retargeting. Deshalb ist das Tracken, Messen und Analysieren von Daten durch das Facebook-Pixel so wichtig.



Kommunikation. Events. Zukunft.

Das stärkste Mittel für ein erfolgreiches Emotional Branding ist die Live-Kommunikation. Hierbei stehen wir Ihnen gern zur Seite. Ob durch eine passende emotionsstarke Platzierung oder mit neuen Konzepten, die wir gerne individuell auf Ihre Marke oder Ihr Unternehmen zuschneiden. Wir stehen für intensive Momente, für Aha-Effekte und für phantasievolle Stories.

Begeistern wir gemeinsam Ihre Kunden und Mitarbeiter am Point of Interest – außergewöhnlich, Klar und Wertvoll.
⇒ Kontaktieren Sie uns!

Autor: Sirius Noske
Foto: Pixabay

Teilen (siehe Datenschutzerklärung)